MOBILITY AND TRANSPORT
European Road Safety Charter
content

Stadt Schwäbisch Hall

What are you doing/aiming to do for road safety? 

Es geht um die Reduzierung schwerer Verkehrsunfälle und deren Folgen, insbesondere unter Beteiligung junger Verkehrsteilnehmer. Dies soll durch folgende Maßnahmen erreicht werden:
"        Verstärkung von Kontrollen, insbesondere an relevanten Unfallzeiten und an örtlichen Unfallschwerpunkten
"        Gemeinsame Geschwindigkeitskontrollen mit der Polizeidirektion Schwäbisch Hall
"        Verbesserung des Verkehrsraumes durch gemeinsame Verkehrsschauen und zielgerichteter Auswertung der Unfallursachen
"        Einbringung verkehrssicherheitsrelevanter Erkenntnisse bei der Planung und Anlage von Straßen und anderen Verkehrsanlagen
 
Darüber hinaus wird wirksame Verkehrssicherheitsarbeit beim Landes-Tag der Verkehrssicherheit am 18.- 20. September 2010 in Schwäbisch Hall international thematisiert. Dazu haben die Polizeidirektion Schwäbisch Hall und die Stadt Schwäbisch Hall als Ausrichter eine Kooperationsvereinbarung mit weitreichenden Maßnahmen getroffen. Unter dem Motto "Hier und dort - sicher unterwegs!" (Europa - 25.000 lifes zu save) sind die Polizeien der Partnerstädte von Schwäbisch Hall eingeladen, sich an einer vergleichenden Untersuchung der Verkehrssicherheitsarbeit zu beteiligen. Ziel ist es, herauszufinden, unter welchen Bedingungen, welche Maßnahmen erfolgreich sind (successful practices), um beispielsweise die Unfallentwicklung bei der Gruppe der Jungen Fahrer positiv zu verändern. Zudem sollen durch die Kontakte und durch den fachlichen Austausch, die Ziele aus dem "Road Safety Action Programme" der Europäischen Kommission mehr ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Öffentlichkeitsarbeit bildet deshalb auch einen Schwerpunkt bei den Maßnahmen. Kooperationszusagen liegen bereits vor von den Partnerpolizeien Epinal/Frankreich, Lappeenranta/Finnland, Zamosc/Polen und Neustrelitz/Deutschland. Kontakte zu den Polizeien von Loughborough/Großbritannien und Balikesir/Türkei wurden aufgenommen. Darüber hinaus wurde auch bereits aus einer anderen europäischen Stadt Interesse an dem Projekt angezeigt.
Der fachliche Austausch auf Polizeiebene soll bis zum Landes-Tag 2010 ausgebaut und darüber hinaus fortgesetzt werden.
Bereits jetzt schon zeigt sich, dass die enge Partnerschaft von Stadt und Polizei und die Ausweitung bestehender Städtepartnerschaften auf Polizei-Partnerschaften sehr positiv zusammenwirken. 
 
Es ist ein Austausch mit den Partnerstädten zur allgemeinen Verkehrsproblematik angestrebt.
 
Mit den Inhabern der Schwäbisch Haller Diskotheken werden Maßnahmen erarbeitet wie dem übermäßigen Alkoholkonsum wirksam begegnet werden kann (z. B. Flatrate- und Komasaufen). Diese Aktionen sollen weiter ausgebaut und auf Landkreisebene und Regionalebene fortentwickelt werden. 
 
 
 

charter your road saftey problem(s) 

 

Your knowledge