MOBILITY AND TRANSPORT
European Road Safety Charter
content

Linde AG

What are you doing/aiming to do for road safety? 

Durch Unterzeichnung der European Road Safety Charter wollen wir dazu beitragen das folgende Problem zu bewältigen:
 
Wie erreicht man die beste Ladungssicherung auf Lastkraftwagen mit Schwerlastgütern? Eine ordnungsgemäße Ladungssicherung von Schwerlasten betrifft nicht nur Firmen sondern auch den privaten Straßennutzer. Es ist die Aufgabe aller Verkehrsteilnehmer!
Arbeitsausfallzeiten, Sach-, Personen- und Vermögensschäden können dadurch erheblich reduziert werden.
 
Warum ist ein Ladungssicherungssystem überhaupt notwendig? Die wohl wichtigsten Argumente für diese Notwendigkeit:
 
-        zur Vermeidung, dass Ladungsgut herabstürzen kann
-        zur Vermeidung, dass Gefahrensituationen für Mensch und Umwelt entstehen
-        und letztendlich um sicherzustellen, dass die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden
 
Leider wird immer nur das Ergebnis definiert, aber nicht die Art und Weise der Durchführung. Da unsere Schwerlastgüter ausschließlich Gefahrgüter sind, sind wir nicht nur aufgrund von nationalen Gesetzen angehalten eine ordnungsgemäße Ladungssicherung sicherzustellen, sondern auch aufgrund der ADR-Vorschriften (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße).
Unser jährliches Absatzvolumen umfasst ca. 450.000 Lieferungen, bei denen mit rund 250 Lastkraftwägen etwa 14 Mio Kilometer zurückgelegt werden. Deshalb unterstützen wir unsere Mitarbeiter mit regelmäßigen Schulungen. Die jährlichen Fahrerschulungen, bei denen rund 300 Fahrer für 3-4 Stunden in diesem Thema geschult und unterwiesen werden, basieren auf Empfehlungen des IGV (Industriegaseverband) und unserem eigenen Material. Zusammen mit unserem Gefahrgutbeauftragten streben wir an, jährlich 10-12 dieser Schulungen deutschlandweit durchzuführen.
 
Derzeit verwenden wir das herkömmliche Ladungssicherungssystem mit Spanngurten. Dazu haben aber die Behörden unterschiedliche Auffassungen was die Interpretation der korrekten Handhabung betrifft. Hier herrscht Klärungsbedarf. Um unser Ladungssicherungssystem zu optimieren oder gänzlich nach einem anderen System zu forschen, würden wir gerne von den Erfahrungen anderer lernen. Mit verschiedenen Mitgliedern des IGV stehen wir bereits durch spezielle Arbeitsgruppen in Kontakt und wollen Erfahrungen mit anderen Firmen austauschen.
 

charter your road saftey problem(s) 

 

Your knowledge